Kinder in Diyarbakir

Bei Rückfragen erreichen Sie mich telefonisch unter

Aserbaidschan
00994/55/7724916

Deutschland
0049/172/4620301

Georgien
00995/99/545887

Russland
007/9026328780

Türkei
0090/536/2651982

oder einfacher per Email



Atmo Strassenlärm mit Kindern
darüber:

Diyarbakir ist eine Stadt voller Kinder. In der Altstadt laufen sie jedem Ausländer hinterher und versuchen, mit ein paar Brocken Englisch mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

O-TON 1: Strassenkind [0:07]
Hello! How are you? Where are you from? ..

Kinder spielen in den Gassen und auf staubigen Plätzen Fussball mit abgetretenen Bällen. Sie laufen mit Tabletts voller Tee über die Strasse und beliefern ihre Kunden. Sie verkaufen kleine Schalen mit Maulbeeren, Papiertaschentücher oder Feuerzeuge. Manche haben einen kleinen Stand mit Musikkassetten und allerlei Krimskrams auf dem Bürgersteig. Sie putzen Schuhe, reparieren Schuhe, kellnern, haben kleine Jobs in einem Geschäft oder in einer Werkstatt.

Die Kinder sind Fremden gegenüber anfangs meist scheu, es gefällt ihnen aber, fotografiert zu werden. Sie mögen es zu posieren und schnell kommen ein paar Freunde hinzu und wollen auch vor der Kamera stehen. Das Mikrophon macht ihnen aber ein wenig Angst.

O-TON 2: Gürkan 1 [0:10]
[Türkisch]

Gürkan ist vierzehn, ein stämmiger Bursche mit einem breiten Lachen. Seine Familie stammt aus Lice, einem Ort in der Nähe von Diyarbakir, der als vermeidlich Hochburg der PKK völlig zerstört wurde. Er verkauft Sesamringe.

O-TON 3: Gürkan 2 [0:08]
How much money do you make? ... He earns five Million in a day.

5 Millionen Türkische Lira verdient Gürkan nach eigenen Angaben am Tag. Das sind etwa 10 Dmark.
Auch sein Freund Turgut verkauft Sesamringe und seine Eltern stammen ebenfalls aus Lice.

O-TON 4: Turgut 1 [0:10]
So, why do you have to take care of the family? ... They need money.

Mit seinem Einkommen unterstützt Turgut seine Familie. Er hat drei Brüder und fünf Schwestern. Sein Vater arbeitet als Kellner und verdient kaum mehr Geld als er selbst. Gürkan hat noch fünf Geschwister und sein Vater ist arbeitslos.
Alle diese Kinder sind arm und ihre Familien sind auf das Geld angewiesen. Ihre Eltern stammen meist vom Land und sind während des Krieges zwischen den türkischen Sicherheitskräften und der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) vertrieben worden. Die Väter haben in der Landwirtschaft gearbeitet und finden sich der Stadt nur schwer zurecht. Wenn sie überhaupt eine Arbeit finden, ist sie in der Regel schlecht bezahlt.

O-TON 5: Turgut 3 [0:15]
Can you keep some of the money for yourself? ....

Er gibt seinen gesamten Verdienst zu Hause ab, sagt Turgut, aber dafür würden ihm seine Eltern auch Kleidung und die Bücher für die Schule kaufen. Immerhin geht er zur Schule. Vormittags drückt er die Schulbank, nachmittags arbeitet er bis um späten Abend.

O-TON 6: Turgut 2 [0:05]
Are you a good student? - Normalic.

Er sei ein durchschnittlicher Schüler, sagt Turgut über seine schulischen Leistungen. Damit dürfte er wohl eher die Ausnahme sein.
Remzi ist ein kleiner, schmächtiger Junge mit zerrissenen Hosen und verdreckten Händen. Er verkauft Kaugummis für 5 Pfennig das Stück und behauptet zehn Jahr alt zu sein.

O-TON 7: Remzi 1 [0:14]
You go to school? - Evet - Yes - Which class? - Bir - First Class. - But you are ten. - [Türkisch]

Remzi ist mit seinen zehn Jahren über die erste Klasse noch nicht hinausgekommen, weil - wie er verschämt sagt - er immer sitzengeblieben ist.
Masallah geht überhaupt nicht zur Schule.

O-TON 8: Masallah 1 [0:10]
[Türkisch]

Ihr Vater habe sie zu einer Schule in der Nachbarschaft schicken wollen, aber der Direktor der Schule sei damit nicht einverstanden gewesen.
Masallah versucht ebenfalls mit dem Verkauf von Kaugummi ihre Familie zu unterstützen. Am Tag, so behauptet sie, verdiene sie damit etwa 5 Dmark. Sie ist ein aufgewecktes Mädchen mit grossen braunen Augen, aber sie sieht viel jünger aus als 12.
Die Kinder sind meist stolz darauf, wie ein Erwachsener etwas zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen.

O-TON 9: Turgut 4 [0:07]
Are you proud to earn money for the family? - ... - Yes.

Selten ist ihnen klar, dass sie in ihrem Leben, das gerade erst begonnen hat, nur noch wenig Chancen besitzen.
Masallah, die nicht zur Schule geht, möchte gerne Lehrerin werden.

O-TON 10: Masallah 2 [0:08]
What are you gone be when you are a big girl? - ... - Teacher.

Remzi, der mit zehn Jahren immer noch in der ersten Klasse steckt, träumt davon, Fussballer, Lehrer oder ein Doktor zu werden.

O-TON 11: Remzi 2 [0:09]
[Türkisch]

Nur Turgut ist ein wenig realistischer. Er ist froh, wenn er auch in Zukunft überhaupt eine Arbeit hat.

O-TON 12: Turgut 5 [0 :07]
Any Job? - [Türkisch]

Es sei für ihn nicht so wichtig, als was er arbeiten werde - oder vielleicht doch als Lehrer.

 

Länge 5:25

 

Siehe auch: "Ein Monat in Diyarbakir"

 

[Angebote]


top

© Martin Ebbing 2001