Angebote Hörfunk 1

Folgende Beiträge stehen zur Verfügung:

Sende-Format

Alle Beiträge liegen im sendefähigen MP3-Format vor und können aus dem Internet abgerufen werden. Auf Anfrage teile ich Ihnen gern das hierzu notwendige Password mit.

Kontakt

Bei Rückfragen erreichen Sie mich telefonisch unter

[49] 0700-04045444

oder einfacher per Email

Angebote

Möchten Sie regelmässig über neue Angebote informiert werden? Dann schreiben Sie doch eine kurze Nachricht

 

Iran: Die Moderne in Teheran

Das Museum for Contemperary Art in Teheran zeigt zum ersten Mal seine komplette Sammlung moderner Kunst, die noch von Farah Diba, der Frau des letzten Schahs, zusammengetragen wurde. Die Ausstellung ist die letzte Tat des ausscheidenden Direktors Ali Reza Samiazar. Er ist von seinem Amt zurückgetreten, weil er eine Weiterarbeit unter der neuen Regierung Ahmadinejad nicht für möglich hält.

 

Länge 5:25

Manuskript

 


Iran: Erwartungen an den neuen Präsidenten

Es gehört zu den Eigenarten des politischen Klimas im Iran, dass nicht die islamische Revolution, die die Kleriker an die Macht gebracht hat, für die Misere verantwortlich gemacht wird, sondern dass man eine Fehlentwicklung glaubt. Die Revolution, die soziale Gerechtigkeit versprochen hat, sei vom rechten Weg abgekommen. Ahmadinejad will sie wieder zu ihren ursprünglichen Zielen zurückführen.

 

Länge 3:36

Manuskript

 


 

Iran: Ganji Update

Eine Gruppe von rund 200 Menschen hatte sich am vergangenen Samstagabend vor dem Haus des Oppositionellen Akbar Ganjis in Teheran versammelt, um für seine Freilassung und für seine Gesundheit zu beten. Die Veranstaltung selbst verlief friedlich. Anders als bei einer Demonstration mit dem selben Ziel vor zwei Wochen schritt die Polizei diesmal nicht ein. Niemand wurde mit Polizeiknüppeln verprügelt und niemand wurde verhaftet.

Ganji selbst befindet sich derzeit weiterhin im Krankenhaus, wohin er nach einem rund fünfwöchigen Hungerstreik eingeliefert wurde. Er verweigert weiterhin jede Aufnahme von fester Nahrung, um seine bedingungslose Freilassung zu erzwingen.

 

Länge 4:56

Manuskript

 


 

Iran: Jafaari Besuch in Teheran

Für den Iran erscheint kein Vergleich zu pompös, um die Bedeutung des Ereignisses herauszustreichen. Seit gestern ist der irakische Premierminister Ibrahim Jafaari für drei Tage zu Gast in Teheran. In seinem Gefolge reisen gleich 10 Minister, die mit ihren Gegenübern auf iranischer Seite über eine bessere Zusammenarbeit in den Bereichen, Wirtschaft, Handel, Öl, Militär, Grenzsicherheit, Terrorismusbekämpfung, Elektrizität, und Besuch von Pilgern verhandeln wollen.

 

Länge 3:59

Manuskript

 


 

Iran: Die europäische Wirtschaft und die Wahlen

Ahmadinejad gilt als ein Mann, der die wirtschaftlichen Reformen der vergangenen Jahre, die Öffnung der Märkte und ausländischen Investitionen, wieder rückgängig machen will.

Betroffen wäre von solchen Entscheidungen auch die europäische Wirtschaft, die sich in den letzten Jahren zunehmend im Iran engagiert hat. In den Jahren von 200 bis 2004 hat sich allein der Handel von Deutschland in den Iran verdoppelt.

 

Länge 4:59

Manuskript

 


 

Wenn Sie in Zukunft regelmässig über neue Angebote informiert werden möchten, schreiben Sie mir doch eine kurze Nachricht. Danke.

 

Weitere Angebote: [1] [2] [3] [4] [5] [Archiv]

top

© Martin Ebbing 2000 - 2005