Iran: Konservative Offensive

16. Januar 2004


In einem Handstreich strich der von den Konservativen dominierte Wächterrat rund die Hälfte der 8145 Bewerber für einen der 290 Sitze im neu zu wählenden Parlament. Getroffen hat es ausschließlich die Kandidaten des Reformflügels, der derzeit in der Majlis die Mehrheit stellt und sich für eine Öffnung der iranischen Gesellschaft einsetzt. Zu den Opfern dieses unverblümten Coup d'Etat zählten auch 82 Abgeordnete, die derzeit bereits dem Parlament angehören, darunter der jüngere Bruder von Präsident Hodschatoleslam Sejjed Mohammad Chatami und stellvertretende Parlamentssprecher Sejjed Mohammad Reza Chatami.

 

top | zurück

© Martin Ebbing 2004