Iran: Der Prozess um den Tod von Zahra Kazemi

19. Juli 2004


Der Mann, der Zahra Kazemi getötet haben soll, heißt Mohammad Reza Aghdam Ahmadi. Er ist 42 Jahre alt und arbeitet nach seinen eigenen Worten seit mehr als 20 Jahren für den iranischen Geheimdienst.

Laut Anklage war er als letzter mit Zahra Kazemi zusammen, bevor sie mit einer schweren Schädelfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, wo sie 13 Tage später starb. Allerdings besteht über den exakten Zeitpunkt ihres Todes keine genaue Sicherheit, wie vieles in diesem Fall bis heute undurchsichtig ist.

Bekannt ist so viel: die kanadisch-iranische Fotografin wurde am 23. Juni letzten Jahres im berüchtigten Ewin Gefängnis in Teheran von der Polizei festgenommen. Dort wollte sie Familienmitglieder begleiten, die Angehörige besuchen wollten, die bei Demonstrationen festgenommen worden waren. Ursprünglich wurde sie verdächtigt, illegal Bilder aufgenommen zu haben. Später stellte sich allerdings heraus, dass kein einziges Negativ auf ihrem Film belichtet war.

 

 

top | zurück

© Martin Ebbing 2004