Iran: Akbar Ganji offensichtlich wieder im Gefängnis

9. Juni 2005


Akbar Ganji sitzt offensichtlich wieder im Gefängnis. In der Nacht zum 8. Juni hatte er Freunde besucht, als die Polizei vergeblich versuchte, ihn in seiner Wohnung zu verhaften. Seither ist er verschwunden. Seine Frau hat bislang keine Nachricht über seinen Verbleib. Sein Anwalt ist nicht zu erreichen.

Ganji hatte mit einem zehntägigen Hungerstreik am 29. März einen einwöchigen Hafturlaub erzwungen, während dessen er eine Reihe von Erkrankungen, die er sich im Gefängnis zugezogen hatte, behandeln lassen wollte. Nach Angaben seiner Familie und seiner Anwältin, Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, leidet er an chronischem Asthma und einer akuten Reizung der Atemwege.

Die iranische Justiz hatte ihm eine Verlängerung seines Hafturlaubs in Aussicht gestellt, aber der Teheraner Staatsanwalt Said Mortazawi stellte ungeachtet dessen einen neuen Haftbefehl aus.

 

top | zurück

© Martin Ebbing 2005