Iran: Ahmadinejad und das Atomprogramm

03. August 2005


Er wolle sich für eine Welt ohne Massenvernichtungswaffen einsetzen, versprach der neue Präsident des Irans, Mahmoud Ahmadinejad, heute bei seiner formellen Ernennung. Gerechtigkeit auf der Welt sei eines seiner vornehmsten Ziele. Zudem strebe er Freundschaft mit allen Staaten dieser Welt an – so lange sie ihrerseits dem Iran ohne Feindseligkeiten gegenüber treten.

Was aber in der iranischen Politik tatsächlich möglich und nicht möglich ist, hatte vorweg Revolutionsführer und Staatsoberhaupt Ayatollah Ali Khomene'i klar gemacht.

 

top | zurück

© Martin Ebbing 2005