Irak: Die neue irakische Regierung ist die alte irakische Regierung - nur anders

1. Juni 2004


Die Chance zu einem Einschnitt, zu einem Neubeginn im Irak ist vertan worden. Alles ist beim Alten geblieben - und dennoch hat sich etwas Wesentliches geändert.

Kaum ein Mitglied der neuen Regierung – von den Kurden abgesehen – würde in einer freien Wahl mehr als 10 Prozent der Stimmen gewinnen können. Ihnen haftet der Makel an, von den Besatzern gekürt worden zu sein und die Politik der Besatzer betrieben zu haben. Wollen sie auch nach den Wahlen noch eine politische Rolle im Irak spielen, müssen sie dieses Stigma loswerden.

 

 

top | zurück


[ email | Home | zur Person ]

 

© Martin Ebbing 2002