Georgien: Wöchentlich 60 Minuten gegen Korruption

26. November 2001


Seit seiner ersten Sendung im November 1999 widmet sich Samotsi Tsuti ("60 Minuten") dem Thema Korruption. Das Spektrum reicht von Autos, die Mitarbeiter des Sicherheitsministeriums als "Geschenke" erpressen, Unregelmässigkeiten beim staatlich subventionierten Schriftstellerverband über Verwicklungen der Polizei im Drogen- und Menschenhandel bis hin zu den obskuren Machenschaften, mit denen Manana Schewardnadse, die Tochter des Präsidenten, das lukrative Telekommunikationssystem in ihre Kontrolle brachte. An Stoffen mangelt es in Georgien nicht.

 

 

top | zurück


[ email | Home | zur Person ]

 

© Martin Ebbing 2001